Granville Island in Vancouver

Insel im False Creek

Granville Island ist eine Halbinsel, die in der kanadischen Stadt Vancouver im Jahre 1915 künstlich angelegt wurde. Ein Zwischenraum zwischen zwei Sandbänken am Meeresarm "False Creek" wurde dazu aufgefüllt. Zunächst wurde Granville Island ausschließlich als Industriestandort genutzt.

Yachthafen von Granville Island - Vancouver BC
Vancouver mit Yachthafen vor Granville Island

Im Laufe der Jahrzehnte zerfielen die Industrieanlagen auf Granville Island. Erst ab 1970 bemühte man sich, auf Granville Island neue Gebäude zu bauen. Heute ist Granville Island ein wichtiger Kulturstandort der Stadt Vancouver. Auch zum Einkaufen ist Granville Island bestens geeignet.

Ein reichhaltiges Angebot

Auf Granville Island befinden sich mehrere Theater und ein Museum. Die "University of Art" befindet sich auf Granville Island. Künstler und Handwerksbetriebe haben sich ebenfalls auf der Halbinsel angesiedelt.

Granville Bridge verbindet Vancouver mit Granville Island
Granville Bridge von Vancouver nach Granville Island

Regelmäßig findet ein Bauernmarkt und ein Flohmarkt auf Granville Island statt. Auch eine Brauerei ist auf der Halbinsel zu finden.