Niagarafälle - Niagara Falls

Weltbekanntes Highlight an der Grenze

Die Niagarafälle sind beeindruckende Wasserfälle, die sich an der Grenze der kanadischen Provinz Ontario und dem US-Bundesstaat New York befinden. Der Niagara River, von den "Großen Seen" in Kanada kommend, stürzt sich über eine etwa 58 Meter hohe Felsenklippe in die Tiefe. Die Niagarafälle sind zweigeteilt. Ein Teil stürzt sich in Kanada, der andere Teil in den USA in die Tiefe.

Niagarafälle in Ontario - Kanada
Niagarafälle an der Grenze zum State of New York

Ein feuchtes Vergnügen

Seit über 200 Jahren werden die Niagara Falls touristisch vermarktet. Unbestritten zählen die Niagarafälle zu den bekanntesten Natur-Attraktionen in ganz Nordamerika. Unglaubliche 10-15 Millionen Touristen aus aller Welt besuchen jährlich die Niagarafälle. Nahe an den gigantischen Niagara-Wasserfällen befinden sich Aussichtsplattformen; von dort aus sind die tosenden und donnernden Niagarafälle gut zu beobachten. Dort wird dem Besucher die Macht und die Kraft der Natur richtig bewußt.

Niagara Falls - Kanada
Niagara-Wasserfälle an der Grenze Kanada - USA

Niagarafälle - die Kraft der Natur hautnah

Zahlreiche Selbstmörder haben sich in die tosenden Niagarafälle gestürzt. Viele bekannte Filmproduktionen spielten schon an den Niagarafällen. Ausflugsschiffe fahren mit Touristen von unten her an die Niagarafälle heran. Wer sich auf ein Ausflugsschiff wagt, sollte unbedingt regenfeste Kleidung tragen, es wird mit Sicherheit sehr nass.

Nahe der Niagarafälle, in Niagara-on-the-Lake, sind Weinberge zu entdecken. Dort werden hervorragende Eisweine produziert. Der Skylon-Tower, ebenfalls nahe an den Niagarafällen, besteht die Möglichkeit, gut zu speisen.