Notre Dame Basilika

Kathedrale von Montreal

Die römisch-katholische Notre Dame Basilika befindet sich in der kanadischen Stadt Montreal, Provinz Quebec. Der Bau der Notre Dame Basilika in der heutigen Altstadt von Montreal begann im Jahre 1824. Im Jahre 1843 war die Notre Dame Basilika endlich fertiggestellt. Zur damaligen Zeit war das Gebäude die größte Basilika der Welt. Die zweitürmige Basilika in Montreal ist der Kirche "Notre Dame" in Paris nicht unähnlich.

Basilika Notre Dame
Basilika Notre Dame in Montreal

Neugotische Basilika Notre Dame

Zuvor stand an gleichem Platze die bescheidenere Pfarrkirche Notre Dame. Die neue Basilika Notre Dame wurde in neugotischem Stil errichtet. Der Bau der römisch-katholischen Basilika Notre Dame wurde zeitweise wegen Geldmangel unterbrochen; die Kirche wurde immer wieder in kleinen Schritten erweitert.

Geehrt durch den Papst

Durch ein Feuer wurde die Basilika Notre Dame im kanadischen Montreal im Jahre 1978 beschädigt. Vier Jahre dauerte die Wiederherstellung der Kirche. Im Jahre 1984 besuchte der damals amtierende Papst Johannes Paul II. die Basilika Notre Dame in Montreal. Noch heute beeindruckt die Basilika Notre Dame schon allein durch ihre Größe in der Altstadt von Montreal. Die Kirche ist am zentralen Platz der Montrealer Altstadt zu finden, am Place d'Armes.

Moderne Gestaltung des Innenraums

Der Kircheninnenraum ist erstaunlicherweise halbkreisförmig, dem Altar zugewandt gestaltet. Der Kirchenraum wird rings von "Tribünen" gesäumt. Die Orgel der Basilika Notre Dame ist ebenfalls erwähnenswert. Im Jahre 1891 installiert, war die Orgel zur damaligen Zeit die weltweit erste elektrisch betriebene Kirchenorgel.